Rothkegel24.deDer Online-BauFachhandel

Neuer Trend: mit Fugen Akzente setzen

dezente Glitzer FugeWährend man seine neuen Fliesen oftmals wohlüberlegt und sorgfältig aussucht, macht man sich deutlich weniger Gedanken über die Farbe der Fugen – und greift in der Regel auf klassisches Weiß oder einen dezenten Grauton zurück. Dabei sind die kleinen, auf den ersten Blick unscheinbaren Zwischenräume nicht zu unterschätzen, denn sie beeinflussen zu einem erheblichen Teil die Optik des Fliesenspiegels und damit die Wirkung des gesamten Raumes.

Qual der Wahl – die richtige Fugenfarbe finden

Gerade in den letzten Jahren hat sich im Bereich der Fugen einiges getan und das Angebot an verschiedenen Farben ist groß (z.B. die Silikonfugenmasse von OttoChemie). So gibt es mittlerweile neben den klassischen und erdigen Tönen auch schwarze oder sogar knallige Fugenfarben, beispielsweise in Rot oder Blau. Da man die Fugenfarbe nicht ohne weiteres ändern kann und einem die geflieste Fläche über mehrere Jahre gefallen sollte, muss man sich vorab in jedem Fall gut überlegen, welche Farbe die richtige ist. Dafür fragt man sich am besten, welchen Effekt die Fugen erzeugen sollen – möchte man eine besonders harmonische Raumstimmung schaffen oder soll die Wand oder der Boden besonders betont werden? Wir zeigen, welche Möglichkeiten der Fugengestaltung es gibt und worauf man bei der Wahl der Fugenfarbe achten sollte.

Harmonie pur mit der Ton-in-Ton-Gestaltung

Fugenfarbe harmoniert mit der FlieseFür eine besonders harmonische Raumwirkung ist es empfehlenswert, die Fliesen und die Fugenfarbe perfekt aufeinander abzustimmen. Dies gelingt, indem man sich bei der Wahl der Fugenfarbe an die Farbfamilie der Fliesen hält oder sogar den exakt gleichen Ton auswählt. Das heißt, man kombiniert eine weiße Fliese mit weißen Fugen oder eine anthrazitfarbene Fliese mit ähnlich grauen Fugen. Durch diese Ton-in-Ton-Gestaltung wird nicht nur eine sehr homogene Fläche erzeugt, das dezente Fugengitter vergrößert die Fliesen zudem optisch und lässt den Raum größer erscheinen. Die Ton-in-Ton-Gestaltung wirkt insgesamt sehr edel und ist sowohl für den Boden als auch für Wände gut geeignet.

Durch Kontraste die Fugen betonen

kontrastreiche FugenWer es etwas ausgefallener mag und die Fliesenfläche optisch auflockern möchte, hat die Möglichkeit, die Fugen über die Farbe ganz bewusst hervorzuheben und damit einen spannenden Effekt zu erzielen. Man kann beispielsweise mit Kontrasten arbeiten und helle Fliesen mit dunklen Fugen oder dunkle Fliesen mit helle Fugen kombinieren. Unterscheiden sich Fugen- und Fliesenfarbe deutlich voneinander, wird zum einen die gesamte Fläche, als auch das Verlegemuster betont – der Raum wirkt insgesamt lebendiger und moderner.

Farbige Akzente für eine ausgefallene Raumwirkung

Für die ganz Mutigen bieten viele Hersteller zudem mittlerweile auch Fugenfarben in knalligen Tönen an: Ob Rot, Gelb, Blau oder Grün – die Auswahl an Farben, mit denen man tolle Akzente setzen kann, ist groß. Welche Fliese man mit welcher Fugenfarbe kombiniert, ist dabei dem eigenen Geschmack überlassen. Je dezenter die Fliesenfarbe ist, desto deutlicher tritt die Fugenfarbe hervor. Entscheidet man sich für einen solch auffälligen Ton, sollte man sich allerdings darüber bewusst sein, dass das Fugengitter zu einem bestimmenden Element im Raum wird – die übrige Einrichtung sollte man entsprechend anpassen, damit das Zimmer nicht zu unruhig wird.

Glitzernde Fugen als besonderer Hingucker

Farbige Fugen AkzenteEine schöne Variante, etwas Abwechslung in den Fliesenspiegel zu bringen, bietet zudem auch der Fugenglitter, der für einen tollen metallischen Effekt sorgt. Besonders bei schwarzen oder anthrazitfarbenen Fliesen betont eine leicht glitzernde Fuge die edle Wirkung noch zusätzlich. Man mischt den Fugenglitter normalerweise einfach der Fugenmasse bei – die Intensität kann man entsprechend selbst bestimmen. In der Regel ist der Glitter in Silber (Sopro Fugenglitter Silber kaufen) oder Gold (Sopro Fugenglitter Gold kaufen) erhältlich.

Tipp: Wem das Funkeln in allen Fugen zu viel ist, kann auch einfach nur eine oder zwei parallel verlaufende Fugen, beispielsweise um den Spiegel im Bad herum, mit den Glitzerpartikeln füllen und so nur bestimmte Bereiche in Szene setzen.

Optische Täuschung: Die Raumwirkung durch Fliesen und Fugen gezielt beeinflussen

  • Ein interessantes Verlegemuster macht einen großen Raum lebendiger.
  • In schmalen Räumen sollte man rechteckige Fliesen nicht längs, sondern quer anbringen.
  • Niedrige Räume können optisch gestreckt werden, indem man die Fliesen senkrecht bis zur Decke verlegt.
  • Hohe Räume sollten nicht bis zur Decke gefliest werden.
  • Für eine harmonische Raumwirkung gilt grundsätzlich, dass man den Boden dunkler, die Wand heller und die Decke am hellsten gestalten sollte.
Schnelle Lieferung
viele Produkte vorrätig
Kostenlose Lieferung
Bestellung über € 2000
Lieferung Deutschlandweit