Rothkegel24.deDer Online-BauFachhandel

Rothkegel Fliesenlexikon

Ihr schneller Ratgeber rund um das Thema Fliesen

Übersicht:

A-   Abriebfestigkeit

Abdichtung

B-    Bodenfliesen

Bordüren

Buttering-/Floating-Verfahren

Barrierefreiheit

C-   Charge

D-    Durchgefärbtes Feinsteinzeug

Dekorfliese

E-   Entkopplung

F-   Fugen

Feinsteinzeug

Fliesenkleber

Frostsicherheit


G-   Glasur

Größen

Gesundheit

H-    Haptik

I-    Imprägnierung

J-   Jolly-Schiene

K-    Kaliber

L-    Leitfähigkeit

Lappato-Oberfläche

M-    Mosaik

N-   Nuancen

Naturkante

O-   Optik

Oberflächen


P-   Pflege

Q-    Qualität

Quadec Schiene

R-   Rutschhemmung

Rektifizierung

Reinigung

S-   Steingut

Steinzeug

T-   Trends

U-    Unglasiertes Feinsteinzeug

V-   Verlegeplan

Verfugung

W-   Wandfliesen

Z-   Zementschleier

     

A-    Abriebfestigkeit

Hohe Abriebfestigkeit in öffentlichen GebäudenFliesen unterscheiden sich durch Abriebklassen. Den Abrieb drückt die Beanspruchbarkeit einer Fliese aus. Die Abriebklassen umfassen Klasse 1 (schwacher Abrieb) bis Klasse 5 (hoher Abrieb). Eine Fliese mit Abriebklasse 1 ist besonders kratzempfindlich und eignet sich nicht für Böden sondern eher für Wandbereiche. Im Fachhandel werden vorrangig Fliesen mit Abrieb 4 und 5 verkauft. Die leicht kratzempfindliche Fliese der Abriebklasse 4 eignet sich z.B. für Flure, Balkone oder Küchen. Mit einer kratzunempfindlichen Bodenfliese mit Abriebklasse 5 können Bereiche mit intensiver Nutzung wie Restaurants oder öffentliche Einkaufsmärkte aber auch der private Wohnbereich ausgestattet werden

Abdichtung

Gerade in Nass- und Feuchträumen ist die Wahl des richtigen Abdichtungssystems bei der Fliesenverlegung notwendig. Die Verfugung mit zementärer Fugenmasse garantiert keine Wasserdichtheit der Fliesenfläche. Besonders kritische Bereiche sind Anschlussfugen in Wand- und Bodenbereich sowie Bewegungsfugen.

Als Abdichtungszubehör gibt es zum einen flüssige Abdichtungsfolien. Diese wird durch Aufstreichen der Flüssigabdichtung in den gefährdeten Nassbereichen angewendet. Die Anschlüsse zu Wand-, Eck- und Rohrdurchführungen sind zusätzlich mit einem Dichtband und passenden Ecken und Manschetten abzudichten.

Zum anderen bietet sich auch die Abdichtung mit einer dünnen Abdichtungs- und Entkopplungsbahn an. Diese Bahnenware muss zusätzlich auch mit Dichtbändern- und Anschlusszubehör an den kritischen Stellen abgedichtet werden.

B-    Bodenfliesen

Dekorative BodenfliesenBodenfliesen sind einer der hygienischsten, strapazierfähigsten und dekorativsten Bodenbeläge, welche es unter aktuellen Bodenbelägen gibt. Zu 90% werden Bodenfliesen gegenwärtig aus dem härtestes Material „Feinsteinzeug“ angeboten. Die Designs von Bodenfliesen reichen von vielfältigen Natursteinoptiken, modernen und zeitlosen Betonoptiken, natürlichen Holzdielen-Designs bis zu stilsicheren Metalloptiken, um nur eine Auswahl zu nennen. Ob an Wand oder Boden, Bodenfliesen können vielseitig und dekorativ jeden Wohnbereich gestalten.

Bordüren

Eine Bordüre ist eine längliche, schmale Fliese, welche vorrangig im Wandbereich zu Dekorationszwecken eingesetzt werden. Viele Fliesenserien bieten ein breites Spektrum an dekorativen Wanddekorationen wie Bordüren an. Sollte es keine Bordüre passend zur Wandfliese geben, können auch aus jeder Bodenfliese schmale Bordüren geschnitten werden. Diese werden dann dekorativ als Kontrast zur Wandfläche eingesetzt.

Buttering-/Floating-Verfahren

Buttering-FloatingBei diesem Verfahren handelt sich um ein besonderes Verfahren zur Verlegung und Verklebung von Fliesen. Dabei wird nicht nur die Boden- oder Wandfläche mit Fliesenkleber benetzt, sondern auch die Rückseite der Fliese selbst. Der Vorteil dieses Verfahrens besteht darin, dass es durch das Benetzen beider Kontaktflächen zu keinerlei Hohlräumen unter den Fliesen kommen kann. Diese Hohlräume könnten sonst hörbar sein, die Frostanfälligkeit der Fliese erhöhen oder die Funktion der Fliesenfläche auf Dauer beeinträchtigen.

Barrierefreiheit

Mit bodengleichen Flächen z.B. in Duschbereichen können mit Bodenfliesen ungefährliche und befahrbare Bereiche geschaffen werden. Bei der Neugestaltung eines Bades schon an das Alter denken, ist hilfreich. Ob Sie dafür die Bodenfliesen auf einem Niveau bis in den Duschbereich führen oder ein niedriges Duschbecken wählen, ist egal.

C-    Charge

Fliesen werden nach Chargen verkauft. Die Charge umfasst die Nuance und das Kaliber einer Fliese. Fliesen gleicher Charge wurden innerhalb eines einheitlichen Produktionsprozesses hergestellt. Auf dem Karton jeder Fliese steht eine Information zur Charge der Fliese, welche sich durch einen Zahlen-, Buchstabencode oder das Produktionsdatum ausdrückt. Bei Verlegung in gleichen Räumen oder Flächen sollte immer auf die Verwendung der gleichen Charge geachtet werden. Selbst eine Charge aus dem nachfolgenden Produktionsprozess kann selbst kleinste Unterschiede vorweisen.

D-    Durchgefärbtes Feinsteinzeug

durchgefärbtes FeinsteinzeugEin durchgefärbtes Feinsteinzeug wird auch als unglasiertes Material bezeichnet. Sie kennzeichnen sich dadurch, dass Scherben der Fliese und Obermaterial aus nahezu dem gleichen Farbton beschaffen sind. Sollte durch eine starke Beanspruchung an der Oberfläche eine Abplatzung der Glasur auftreten, würde dies auf der Oberfläche eher unauffällig bleiben. Unglasiertes Feinsteinzeug ist das härteste und strapazierfähigste Material im Fliesenbereich.

Dekorfliese

Eine Dekorfliese ist eine Fliese mit aufgedruckten Bild oder Musterdesigns, welche jeder gefliesten Fläche das gewisse Etwas gibt. Es gibt Dekorationen im Wandfliesen- als auch im Bodenbereich. Dekorationen sollten eher sparsam genutzt werden, um die Fläche und den Raum nicht zu überladen. Bei dekorativen Elementen gilt: Weniger ist Mehr.

E-    Entkopplung

Zwischen Untergrund und Fliese kann es zu Spannungen und Bewegungen kommen. Damit es zu keinen Rissen im Fliesenbelag kommt und die Spannungen ausgeglichen werden, kommt eine Entkopplungsbahn zum Einsatz. Die Entkopplungsbahn dient zur Überbrückung und Reduzierung von Spannungen im Fliesenbelag sowie der Schallreduzierung.

F-     Fugen

FugenEine Fuge bezeichnet den Zwischenraum zwischen aneinandergrenzenden Fliesen. Die Fuge soll Spannungen abfangen. Eine Fliesenverlegung ohne Fugen ist nicht möglich, da die Fuge eine Funktion erfüllt. Fugen sollten mindestens 1,5-2mm breit sein, was z.B. bei rektifizierten Fliesen möglich ist. Mit Abstimmung der Fugenfarbe auf die Fliesenfarbe können Flächen nahezu fugenlos erscheinen. Als Fugenmaterial für Boden- und Wandfliesen aus Feinsteinzeug, Steinzeug oder Steingut empfiehlt sich eine zementäre Fuge zu nehmen. Viele Fugenhersteller bieten auch spezielle Fugen für Wand- und Bodenbereich an. Für Glasmosaik bietet sich eine Epoxi-Fuge an. Auch mit Effekt-Zusätzen wie Glitter können zementäre Fugen hervorgehoben werden. Weniger Fugen können durch Verwendung von Großformatfliesen entstehen. Die elastische Fuge z.B. zwischen Bodenfliese und Sockelfliese sollte mit einer elastischen Fugenmasse aus Silikon versehen werden. Diese muss nach gewisser Zeit auch nachgebessert werden.

Feinsteinzeug

Aus dem Grundmaterial Feinsteinzeug werden heutzutage 90% aller Bodenfliesen gefertigt. Dieses Material zeichnet sich durch eine geringe Wasseraufnahme von unter 0,5%, niedrige Porösität und Frostbeständigkeit aus. Die Härte des Materials, die eine hohe Bruchbeständigkeit zum Vorteil hat, ist der Hauptvorteil von Feinsteinzeug. Das Material wird bei einem Brennvorgang bei bis zu 1300°C und mehr gebrannt. Es handelt sich um das härteste Material was an Fliesen aktuell verkauft wird.

Fliesenkleber

Eine Fliese wird mit Fliesenkleber verlegt. Bei der Qualität und den Eigenschaften des Fliesenklebers gibt es große Unterschiede. Der Fachhandel empfiehlt für Wand- und Bodenfliesen einen flexiblen Kleber mit C2TE Kennzeichnung. Dessen Flexibilität kann Spannungen reduzieren z.B. bei Temperaturunterschieden im Außenbereich. Ab Formaten 60*60cm sollte ein S1 Kleber mit hoher kristalliner Wasserabbindung verwendet werden. Außerdem gibt es auch Schnellkleber, Natursteinkleber, 2-Komponenten-Kleber und weitere Kleber je nach Funktionsbedarf.

Frostsicherheit

frostsichere FliesenFliesen können prinzipiell auch im Außenbereich verwendet werden. Für diesen Einsatzbereich sind Feinsteinzeugfliesen, Steinzeugfliesen oder stranggepresste Spaltplatte das beste Material. Bitte achten Sie unbedingt beim Kauf von Fliesen für Außentreppen oder Terrassen und Balkone auf die Kennzeichnung der Frostsicherheit und die Rutschhemmung der Fliese.

G-   Glasur

Das Material Feinsteinzeug unterscheidet sich qualitätsmäßig weiterhin in unglasiertes und glasiertes Material. Bei glasierten Fliesen ist der Grundkörper der Fliese in einem anderen Farbton als die oben aufgebrachte Glasurfarbe. Der Fachhandel empfiehlt unglasiertes, durchgefärbtes Feinsteinzeug, bei dem der Scherben, als auch die obere Glasur, aus nahezu ein und demselben Farbton sind. Sollte trotz des festen Materials etwas an der Oberfläche abplatzen, würde diese Stelle auf der Oberfläche nicht stark sichtbar sein.

Größen

besondere Fliesen FormateDie Formate von Fliesen sind sehr vielfältig. Ob rechteckige oder quadratische Fliesen, das ist dem persönlichen Geschmack des Kunden überlassen. Wandfliesen werden vorrangig in rechteckigen Formaten angeboten wie 20*50cm, 20*60cm, 30*60cm, 25*75cm, 30*90cm oder 40*120cm. Bodenfliesen können ab Format 10*10cm über 60*60cm bis zu 160*160cm quadratisch angeboten werden. Auch rechteckige Bodenfliesen in 30*60cm, 45*90cm, 60*120cm sind gängige Formate. Das Standardformat bei Fliesen ist das Maß 30*60cm. Die Industrie bietet auch überdimensionale Formate bis 160*320cm an. Durch ein flächenmäßig fugenloses Bild erscheint die Fläche größer und ist weniger anfällig für Verschmutzung der Fugen.

Gesundheit

Einen gesunden Wohnraum zu schaffen ist mit der Wahl einer Fliese als Wand- und Bodenverkleidung ideal möglich. Das natürliche Material der Keramik ist bezüglich Nachhaltigkeit, geringer Ausdünstung von Schadstoffen und idealem Raumklima der beste Begleiter für Ihre Gesundheit. Auch Keime und Bakterien haben keine Chance sich in der Oberfläche der Fliese zu verankern.

H-    Haptik

Eine Fliesenoberfläche lädt ein Sie zu berühren und zu fühlen. Nur durch dieses Empfinden können Sie die gesamte Fliese in Ihrem Charakter einschätzen. Naturgetreue Oberflächen von Holzfliesen oder reliefartige Oberflächen von Natursteindesigns machen in der Haptik den Eindruck, eine originale Holzdiele oder ein Naturstein zu sein. Bilder können die reale Haptik einer Fliese nicht darstellen. Unser Tipp: Immer die Fliese im Original anschauen und von der Oberflächenhaptik einen eigenen Eindruck machen.

I-       Imprägnierung

ImprägnierungUm einer Fliese vor Beanspruchung zusätzlich zu schützen bietet der Fachhandel einige Imprägnierungen an. Diese soll als Fleckschutzmittel dienen, wasserabweisend sein und hat bei Natursteinen u.a. eine farbvertiefende Wirkung. Wir als Fachhandel empfehlen die Produkte des Herstellers FILA. Wählen Sie aus einer Vielzahl von Imprägnierungen aus. Dabei gibt es für jeden Materialtyp das richtige Produkt.

J-      Jolly-Schiene

Unter einer Jollyschiene versteht sich eine gerade Fliesenabschlussschiene. Diese wird als sauberer Abschluss an allen Abschlüssen an Wand- und Bodenflächen angewendet. Dabei können Sie wählen zwischen PVC, Aluminium, Edelstahl und Messing sowie vielfältigen Oberflächen und Farben. Neben Jollyschienen sind auch Rondec (runde Schienen) oder Quadec (eckige Würfelschienen) gängige Fliesenabschlussschienen.

K-   Kaliber

Das Kaliber einer Fliese ist die genaue Größe einer Fliese auch bezeichnet als Werkmaß. Dabei ist weiterhin zwischen Nennmaß und Werkmaß der Fliese zu unterscheiden. Bsp.: Eine rektifizierte Fliese hat ein Nennmaß von 30*60cm, aber ein genaues Werksmaß von 29,7*59,5cm. Dabei sind kalibrierte, rektifizierte Fliesen mit 90°-Kante deutlich exakter im Maß als Fliesen mit leichter Rund-/Naturkante. Das Kaliber ist neben der Nuance ein Bestandteil des Begriffs Charge. Bei Nachbestellung ist darauf zu achten, Fliesen mit gleichem Kaliber zu bestellen.

L-    Leitfähigkeit

Fliesen in Kombination mit FußbodenheizungDie Fliese hat als Material den höchsten Wärmeleitfaktor gegenüber anderen Bodenbelägen. Sie speichert optimal die Wärme z.B. aus der Wärmequelle der Fußbodenheizung und gibt Sie optimal an die Umgebung ab.

Lappato-Oberfläche

Eine geläppte Oberfläche bei Fliesen bezeichnet eine anpolierte oder teilpolierte Oberfläche. In einem zusätzlichen Herstellungsschritt wird die vorher matte Oberfläche durch besondere Technik bearbeitet und veredelt. Eine Lappato-Oberfläche ist eine Oberfläche, die sich zwischen matter und polierter Oberfläche ansiedelt und einen leichten Glanzeffekt aufweist. Anpolierte Fliese haben eine Rutschhemmung, welche sich zwischen der von matten und polierten Fliesen bewegt.

M-  Mosaik

dekorative MosaikfliesenMosaik ist ein dekoratives Element für Wand- und Bodenflächen. Es handelt sich um kleine einzelne Steine in quadratischer oder länglicher Form, welche auf einem Netz rückseitig verbunden werden. Das Standardmaß von Mosaik-Matten ist ca. 30*30cm. Die einzelnen Steine der Matte können 1,5*1,5cm, 2,5*2,5cm, 5*5cm oder 10*10cm sein. Aber auch längliche Stick-Mosaike sind sehr modern gerade für dekorative Akzente im Wandbereich. Für Bodengleiche bietet sich Mosaik an, da durch die Fugen eine zusätzliche Rutschhemmung erzeugt wird. Glasmosaik und Metallmosaik ist nur für den Wandbereich zu empfehlen.

N-    Nuancen

Die Nuance einer Fliese ist ein Bestandteil des Begriffes Charge. Sie drückt die genaue Farbe aus, welche im Produktionsprozess hergestellt wurde. Verschieden Nuancen eines Artikels können entweder keine Unterschiede erkennen lassen, aber auch deutliche Farbunterschiede erkennen lassen. Bei Nachbestellungen ist die Nuance ein entscheidendes Kriterium.

Naturkante

In der Produktion von Fliesen können Fliesen aus dem Ofen nur mit leichter runder Kante hergestellt werden. Diese Kante nennt sich Naturkante. Mit dieser Kante ist eine Fugenbreite von 3-5mm zu empfehlen. Um die Maßhaltigkeit der Fliesen zu erhöhen, wurde die Rektifizierung als zusätzlicher Bearbeitungsschritt eingeführt. Dabei wird die aus dem offen kommende Naturkantenfliese zusätzlich an den Kanten „abgeschnitten“ um eine 90° Kante zu erzeugen. Damit sind Fugenbreiten von 1,5-2mm möglich.

O-    Optik

Fliesen mit 3D EffektVielfältige Designs an Fliesen machen dem Kunden die Auswahl schwer. Im gegenwärtig Fliesenangebot ist nahezu jede Optik möglich zu produzieren. Ob Holz, Metall, Naturstein, 3D-Effekte, realistische Fotobilder, Relief-Designs oder Interpretation von Beton, Ziegel, Glas oder anderen Werkstoffen – der Vielfalt an Fliesen ist keinerlei Grenze gesetzt.

Oberflächen

Als gängige Oberflächen bietet der Handel strukturierte, matte, anpolierte(Lappato) oder polierte Oberflächen an. Die beliebteste Oberfläche ist die matte Oberfläche. Diese ist auch unter dem Begriff naturale Oberfläche bekannt. Die Wahl zur richtigen Oberfläche wird beeinflusst durch den persönlichen Geschmack sowie die Ansprüche an Rutschhemmung und andere Faktoren wie Lichtreflexion.

P-     Pflege

Die Pflege einer Fliese ist das A und O um lange Freude an dieser zu haben. 90% aller Reklamationen an Fliesen werden durch die falsche Reinigung verursacht. Der Fliesenleger ist zum Abschluss jeder Verlegung von Fliesen dazu verpflichtet eine Grundreinigung vorzunehmen. Durch das Ausfugen mit zementären Fugenmaterialien entsteht ein Schleier auf der Oberfläche der Fliese. Dieser Schleier wird in der Regel durch den Fliesenleger selbst mit einem geeigneten Zementschleier-Entferner-Mittel (z.B. FILA Deterdek) entfernt. Zur regelmäßigen Pflege von Fliesen empfiehlt sich klares Wasser und als Tipp ein Spritzer Zitrone zusätzlich. Bei hartnäckigen Verschmutzungen bietet FILA den FILA Cleaner an. Sollten Schmutz, Fett oder andere starke Verschmutzungen auftreten, kommt das Produkt FILA PS 87 zum Einsatz. Grundsätzlich ist zu sagen, dass Sie durch die falschen aggressiven Reinigungsmittel eine Fliesenoberfläche im Laufe der Zeit beschädigen können.

Q-    Qualität

Unser Anspruch als Fachhandel ist es ein Fliesensortiment mit 1a Qualität anzubieten. Vertrauen Sie auf Fliesen mit hohem Abrieb, Fliesen 1.Wahl sowie bewährte Qualitäts-Hersteller. Dabei vertrauen wir auf Markenhersteller mit langer Tradition im Zubehörbereich wie Schlüter (Schienen), Sopro (Kleber, Fugen, etc.), FILA (Reinigungsmittel) und RUBI (Werkzeuge). Fliesen bieten wir von namhaften deutschen Herstellern wie Villeroy & Boch, traditionsreichen italienischen Lieferanten wie Marazzi aber auch spanischen Lieferanten wie Azulev an.

Quadec-Fliesen-SchienenQuadec Schiene

Die Quadec-Schiene (eckige Würfelschienen) ist eine gängige Fliesenabschlussschiene. Sie kann sowohl dekorativ als auch als Abschluss eingesetzt werden. Für Ecken bieten sich passende Quadec-Ecken an, um einen sauberen Abschluss darzustellen.

R-    Rutschhemmung

Die Trittsicherheit von Fliesen ist in rutschhemmende Klassen unterteilt. Im privaten Bereich gibt es keine gesetzlich vorgeschriebene Regelung, welche Rutschhemmung eine Bodenfliese haben muss. Lediglich die persönlichen Anforderungen an eine rutschhemmende Oberfläche können eine Bodenfliese mit rutschhemmender Oberfläche zum Einsatz bringen. Im gewerblichen Bereich gibt es je nach Einsatzbereich vorgeschriebene Rutschklassen, die einzuhalten sind. Diese sind mit R9 (geringe Rutschhemmung) bis R13 (hohe Rutschhemmung) eingeteilt. Weiterhin gibt es noch die Rutschanforderung für Barfuß-Bereiche die mit A bis C gekennzeichnet sind. Als zusätzliche Klassifizierung gibt es den Verdrängungsgrad V. Dessen Höhe entscheidet über den Verdrängungswert des Wassers auf der Oberfläche z.B. durch aufgebrachte Noppen.

QualitätsfliesenRektifizierung

Um die Maßhaltigkeit einer Fliese zu erhöhen, wurde die Rektifizierung als zusätzlicher Bearbeitungsschritt eingeführt. Dabei wird die aus dem Ofen kommende Naturkantenfliese mit leichter runder Kante, zusätzlich an den Kanten „abgeschnitten“ um eine 90° Kante zu erzeugen. Damit sind Fugenbreiten von 1,5-2mm möglich.

Reinigung

S-     Steingut

Nahezu 80% aller hochwertigen Wandfliesen werden aus Steingut hergestellt. Vertrauen auch Sie auf das „Gute“ im Steingut! Mit der Wahl einer Wandfliese aus dem geeigneten Material „Steingut“ machen Sie vieles richtig. Steingut hat viele Material-Vorteile. Durch ein relativ hohes Wasseraufnahmevermögen mit über 10% ist das Material relativ weich und erleichtert dadurch Zuschnitte und Bohrungen am Material. Bei einem Brennvorgang mit bis zu 1000°C Temperatur des Ofens erhält die Steingut-Fliese dennoch die Stabilität und Härte, die eine Fliese ausmacht. Auch der helle Scherben von Steingut ist vorteilhaft bei der Verfugung.

Steinzeug

Steingut WandfliesenSteinzeug ist ein sehr robustes Material für Bodenfliesen. Es hat eine geringe Wasseraufnahme, niedrige Porosität sowie ist frostbeständig. Steinzeugfliesen haben einen hellen oder farbigen Scherben. Die Herstellung von Steinzeug erfolgt in einem Brennvorgang bei 950-1200°C. Steinzeug kann in glasierter oder unglasierter Ausführung hergestellt werden.

T-    Trends

Die Designs der Fliesenbranche sind ebenso Trends unterworfen wie in der Möbelbranche oder Interiorbranche. Trends kommen und gehen und geben die Richtung für die aktuellen Ausstellungswelten vor. Langlebige Trends sind z.B. der Trend zu Natursteindesign, Holzfliesen, Vintagedesign oder Metalloptiken.

Lassen Sie sich jederzeit von neuen Trends bei Rothkegel inspirieren.

U-    Unglasiertes Feinsteinzeug

Der Fachhandel empfiehlt unglasiertes, durchgefärbtes Feinsteinzeug, bei dem der Scherben, als auch die obere Glasur, aus nahezu ein und demselben Farbton sind. Sollte trotz des festen Materials etwas an der Oberfläche abplatzen, würde diese Stelle auf der Oberfläche nicht stark sichtbar sein. Weiterhin ist der Abrieb von unglasierten Fliesen deutlich höher als bei glasierten Materialien.

unglasiertes FeinsteinzeugV-    Verlegeplan

Die Wirkung einer gefliesten Fläche ist abhängig vom gewählten Verlegeplan. Ein gängiges Verlegemuster für Wandfliesen ist die Kreuzfugenverlegung. Sowohl rechteckige als auch quadratische Wandfliesen werden gern in diesem Muster verlegt. Auch für quadratische Bodenfliesen bietet sich dieser Verlegeplan an. Bei rechteckigen Bodenfliesen ist sowohl eine Kreuzfugen- als auch eine Verbandsverlegung möglich. Bei Verlegung im Verband wird ein 1/3, 1/4 oder sogar 1/5-Verband z.B. bei Holzfliesen empfohlen. Eine Serien umfassen auch vielfältige große und kleine Formate. Bei solchen Fliesenserien kann eine Verlegung im wilden Verband sehr schön sein. Ein besonderes Verlegemuster für kurze Holzfliesen ist z.B. die Fischgrätverlegung.

Verfugung

auffällige VerfugungDie Wahl der richtigen Fugenfarbe entscheidet über die Wirkung der Fläche. Wenn Fliese und Fugenfarbe Ton in Ton aufeinander abgestimmt sind, wirkt die Fläche sehr großflächig. Kontrastreiche Fugen unterbrechen dagegen die Perspektive des Blickes. Die Farbplatte der Fugenfarben ist sehr umfangreich. Mit besonderem Glitterzusatz kann die Fuge optisch als Highlight hervorgehoben werden.

W-  Wandfliesen

Vorrangig kommen an Wänden Wandfliesen aus Steingut zum Einsatz. Diese überzeugen als Material mit hellem Keramikscherben, robuster Oberfläche durch aufgebrachte Glasur sowie leicht zu bearbeitendes Material für Zuschnitte und Bohrungen. Gegenüber Wandverkleidungen wie Tapete oder Farb- und Putzgestaltungen überzeugen Fliesen als robuster und langlebiger Werkstoff.

Z-     Zementschleier

Der Zementschleier entsteht bei der Verfugung auf der Oberfläche der Fliesen. Durch die zementären Bestandteile der Fuge wird beim Auswaschen der Fuge eine Art „Schleier“ über die geflieste Fläche gelegt. Dieser muss durch eine gründliche Reinigung des Fliesenlegers mit einem Zementschleifer-Entferner/Reiniger abgewaschen werden. Nur so kann die Fläche endgültig genutzt werden und mit ordnungsgemäßer Reinigung auf Dauer gesäubert werden.

Schnelle Lieferung
viele Produkte vorrätig
Kostenlose Lieferung
Bestellung über € 2000
Lieferung Deutschlandweit